Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Mathias Frank verteidigt in der 206 km langen Königsetappe der Tour de Suisse von Meilen nach La Punt das Leadertrikot. Im Gesamtklassement führt er noch 13 Sekunden vor dem Tagessieger Rui Costa.
Mathias Frank geriet zwar am Albula-Pass in die Defensive, doch der Luzerner konnte den Rückstand im Rahmen halten, dank einer bravourösen kämpferischen Leistung. Der 26-jährige Innerschweizer konnte zwar am letzten Pass des Tages das Tempo nicht mitgehen, als sich der Portugiese Rui Costa zusammen mit dem Holländer Bauke Mollema, dem Franzosen Thibaut Pinot und seinem amerikanischen Teamkollegen Tejay van Garderen verabschiedeten. Doch Frank brach nicht ein und so reichten schliesslich die 22 Sekunden Rückstand, die er als Etappen-Neunter zurücklag, um das goldene Leadertrikot ein weiteres Mal mit Erfolg zu verteidigen.
Zu Hilfe kam ihm auch noch ein Bogen, mit dem der zweitletzte Kilometer angezeigt wurde. Das mit Luft gefüllte Plastikteil legte sich quer über die Strasse, just in dem Moment, als die Spitzenleute passieren wollten. So verlor das Führungs-Quartett einige Sekunden. Doch Mathias Frank hätte auch ohne diesen Zwischenfall sein Leadertrikot erfolgreich verteidigt.
Mathias Frank blieb schliesslich eine Reserve von 13 Sekunden, mit denen er die Rundfahrt nunmehr noch vor Rui Costa anführt. Der Vorjahressieger aus Portugal gewann schliesslich im Spurt vor Mollema und Van Garderen, womit er seinen zweiten Etappensieg im Rahmen der Tour de Suisse feierte. Letztes Jahr hatte Rui Costa in Verbier das zweite Teilstück für sich entschieden und dank diesem Erfolg das Leadertrikot übernommen, welches er nicht mehr abgab. Diesmal wird es noch einen weiteren Effort brauchen, um Mathias Frank zu entthronen. Die beste Gelegenheit wird sich am Sonntag im abschliessenden Einzelzeitfahren hinauf nach Flumserberg bieten.
Tour de Suisse. 7. Etappe, Meilen - La Punt (206 km): 1. Rui Costa (Por). 2. Bauke Mollema (Ho). 3. Tejay van Garderen (USA), beide gleiche Zeit. 4. Thibaut Pinot (Fr) 0:09 zurück. 5. Cameron Meyer (Au) 0:22. Ferner: 7. Roman Kreuziger (Tsch). 9. Mathias Frank (Sz), beide gleiche Zeit. - Gesamtklassement: 1. Frank. 2. Costa 0:13. 3. Kreuziger 0:23. 4. Pinot 0:44. 5. Mollema 0:46

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS