Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Mit Mathias Frank übernimmt nach der dritten Etappe der Tour de Suisse ein Schweizer das Maillot jaune. Der Tagessieg in Meiringen geht an den Slowaken Peter Sagan.
Der australische Gesamterste Cameron Meyer, der überraschend den Prolog gewonnen hatte, musste im Anstieg der 1. Bergpreiskategorie zum Hasliberg abreissen lassen. Als Tempomacher der Verfolger fungierte zu diesem Zeitpunkt überraschend Tejay van Garderen. Dem Amerikaner kam vor Beginn der Rundfahrt eigentlich die Leaderrolle bei BMC zu, doch in der dritten Etappe stellte er sich ganz in den Dienst seines im Gesamtklassement besser rangierten Teamkollegen Frank.
In der langen Abfahrt vom Hasliberg nach Meiringen kam es im klein gewordenen Spitzenfeld zur Zäsur. Der aufmerksam fahrende Frank konnte dabei als einer von nur drei Fahrern dem Tschechen Roman Kreuziger folgen. Im Kampf um den Etappensieg hatte dieses Duo aber gegen den sprintstarken Sagan und den Portugiesen Rui Costa keine Chance. Im Gesamtklassement führt der Luzerner Frank nun mit 23 Sekunden Vorsprung vor Kreuziger und 35 Sekunden vor Vorjahressieger Costa.
Zu den Animatoren des Teilstücks ins Berner Oberland hatten auch die Schweizer Michael Albasini und Martin Elmiger als Teil einer lange führenden, 18-köpfigen Spitzengruppe gehört. Als Letzter der Flüchtlinge wurde Albasini rund 25 km vor dem Ziel am Hasliberg gestellt.
Mit Ryder Hesjedal, der im Gesamtklassement als Zweiter nur drei Sekunden hinter Meyer zurücklag, musste am Montag einer der grossen Favoriten auf den Tour-Sieg aufgeben. Der Kanadier, 2012 Gesamtsieger des Giro d'Italia, war nach rund 135 km in der Nähe von Interlaken in einen Massensturz verwickelt und hatte sich dabei wahrscheinlich eine Gehirnerschütterung zugezogen. Noch am Sonntag war Hesjedal einer der grossen Animatoren der Etappe nach Crans-Montana gewesen.
77. Tour de Suisse. 3. Etappe, Montreux - Meiringen (204,9 km): 1. Peter Sagan (Slk) 4:46:26. 2. Rui Costa (Por). 3. Roman Kreuziger (Tsch). 4. Mathias Frank (Sz), alle gleiche Zeit. 5. Bauke Mollema (Ho) 0:39. 6. Giovanni Visconti (It) 0:46. - Aufgegeben: u.a. Ryder Hesjedal (Ka/Sturz). - Gesamtklassement: 1. Frank 7:39:38. 2. Kreuziger 0:23. 3. Costa 0:35. 4. Visconti 0:53. 5. Thibaut Pinot (Fr) 0:57. 6. Mollema 1:08.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS