Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fechten - Max Heinzer feiert in Legnano (It) den vierten Weltcup-Turniersieg seiner Karriere. Gleichzeitig erobert er damit erstmals den Weltranglisten-Thron im Degenfechten.
Heinzer setzte sich im Final von Legnano ausgerechnet gegen Silvio Fernandez (Ven) mit 15:13 durch, den Ehemann von Sophie Lamon, die früher selbst Spitzenfechterin war und heute Sportmanagerin bei Swiss Fencing ist. Heinzer ging dabei nach Rücksprache mit den Nationaltrainern Angelo Mazzoni und Gianni Muzio volles Risiko ein. Nach den ersten drei Gefechtsminuten stand es prompt bereits 14:12. Ein Doppeltreffer rund 30 Sekunden nach der ersten Pause beendete dann bereits das spektakuläre Gefecht zu Gunsten von Heinzer, der bei Olympia in London in den Achtelfinals dem nachmaligen Olympiasieger Ruben Limardo und damit einem Landsmann von Fernandez unterlegen war.
In Legnano hatte Heinzer im Vorjahr mit dem Schweizer Team bereits den Team-EM-Titel und im Einzel EM-Bronze gewonnen. Am Sonntag wird das Schweizer Team mit Heinzer gleichenorts den Team-Weltcup bestreiten. Benjamin Steffen, der sich zuletzt nach drei verpassten Olympia-Qualifikationen eine mehrmonatige Auszeit genommen hatte, und Fabian Kauter bilden zusammen mit Heinzer das Gerippe des Teams. Der Berner Fabian Kauter war vor neun Monaten als letzter Schweizer vor Heinzer Weltranglisten-Leader. Am Weltcupturnier in Legnano scheiterte er im Einzel am Samstag in den Achtelfinals.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS