Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der weltgrössten Burger-Kette McDonald's bläst ein schärferer Wind entgegen. Nur dank Neueröffnungen legten die Erlöse im ersten Quartal um ein Prozent auf 6,6 Mrd. Dollar zu. Bei bereits existierenden Filialen ging der Umsatz in den USA, in Europa und in Asien zurück.

Dies teilte McDonald's am Freitag in Oak Brook mit. Der Schnellimbiss-Konzern machte dafür das schwierige wirtschaftliche Umfeld verantwortlich, in dem die Konsumenten weniger auswärts essen.

Das Vorjahresquartal habe zudem mehr Verkaufstage gehabt. Beim Gewinn trat der Konzern auf der Stelle. Wie im Vorjahr erzielte er 1,27 Mrd. Dollar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS