Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die französische Stadt Toulouse hat die Fast-Food-Kette McDonald's zur Müllabfuhr verdonnert: McDonald's und die französische Restaurantkette Quick müssen die Mülleimer in der Umgebung ihrer Filialen künftig selbst leeren, teilte die Stadt Toulouse mit.

Das Abfallproblem sei "himmelschreiend", sagte Stadtrat Alexandre Marciel. Wahrzeichen der Stadt wie der Kapitolsplatz seien übersät vom Müll der beiden Fast-Food-Ketten, der mittlerweile schon "zur Landschaft gehört".

McDonald's und Quick verpflichteten sich nun in einem Abkommen mit der 700'000-Einwohner-Stadt im Südwesten des Landes, in einem bestimmten Umkreis vor den Filialen die Mülleimer zu leeren und herumliegende Abfälle zumindest dann selbst zu entsorgen, wenn die Müllabfuhr nicht kommt - selbst wenn die Ketten dafür eigens Mitarbeiter einstellen müssen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS