Navigation

Mehrere Tote bei Explosionen auf Neujahrsfest in Burma

Dieser Inhalt wurde am 15. April 2010 - 12:36 publiziert
(Keystone-SDA)

Rangun - Bei einer Anschlagsserie in Burma sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Behörden explodierten drei Sprengsätze in einem Park in Rangun, der früheren Hauptstadt des südostasiatischen Landes.
Mehr als 60 weitere Menschen seien dabei verletzt worden, sagte ein Behördenvertreter der Nachrichtenagentur AFP. In dem Park im Stadtzentrum hatten sich hunderte Menschen versammelt, um das buddhistische Neujahrsfest zu feiern.
In den vergangenen Jahren waren in Rangun und in anderen Landesteilen Burmas immer wieder Anschläge verübt worden. Die Regierung hatte mehrfach eine Rebellengruppe der Minderheit der Karen dafür verantwortlich gemacht, die bereits seit Jahrzehnten gegen die burmesische Armee kämpft. Burma wird seit 1962 von einer Militärjunta regiert.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?