Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Unfall auf der Autobahnraststätte Deitingen-Nord erlitten am Dienstag zwei Frauen leichte und eine weitere schwere Verletzungen.

Handout Kantonspolizei Solothurn

(sda-ats)

Eine 82-jährige Autofahrerin hat am Dienstag im Bereich der A1-Autobahnraststätte Deitingen-Nord die Herrschaft über ihr Fahrzeug verloren. Dabei prallte sie in mehrere andere, zum Teil mit Personen besetzte Autos. Eine Person wurde schwer und zwei leicht verletzt.

Die Seniorin war laut Polizeiangaben vom Dienstag kurz vor 9 Uhr auf der A1 in Richtung Bern unterwegs. Bei der Autobahnraststätte wollte sie einen Zwischenhalt einlegen. Nach dem Verlassen der Autobahn verlor die Frau aus derzeit noch unbekannten Gründen die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Ihr Fahrzeug touchierte zwei parkierte Autos und prallte in ein weiteres Auto, das rückwärts aus einem Parkfeld gefahren war. Eine Frau, die dort einsteigen wollte, wurde dabei schwer verletzt. Sie musste nach der medizinischen Erstversorgung durch die Ambulanz in ein Spital gebracht werden.

Auch die Lenkerin des Autos und die Unfallverursacherin wurden zu medizinischen Abklärungen in ein Spital eingewiesen. Die Autobahnraststätte Deitingen-Nord musste für die Rettungs-, Unfallaufnahme- und Räumungsarbeiten für drei Stunden gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS