Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mendrisio TI wird grüner, je mehr Kinder geboren oder adoptiert werden. (Symbolbild)

KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

(sda-ats)

Mendrisio TI hat in Zukunft "Lebensbäume". Im Rahmen der Stadtbegrünung wird für jedes neugeborene oder adoptierte Kind ein Baum gepflanzt.

Das hat das Stadtparlament am Montagabend beschlossen. Einmal pro Jahr werden auf einem zuvor zur Begrünung ausgewählten städtischen Gebiet - beispielsweise Wege oder Spielplätze - sogenannte Lebensbäume gepflanzt. In der Regel sind dies genauso viele wie im vorhergehenden Jahr in der Stadt Kinder geboren oder adoptiert wurden.

Diese Neubepflanzungen werden mit einem entsprechenden Schild gekennzeichnet. Die Eltern der Kinder, denen die Bäume gewidmet sind, werden zu einer kleinen Feier eingeladen und erhalten ein symbolisches Taufdokument für die ihren Kindern gewidmete Zone.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS