Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Automobil - Der deutsche Formel-1-Rennstall Mercedes muss wegen seines Reifentests für Pirelli von Mitte Mai eine Strafe fürchten. FIA-Präsident Jean Todt hat den Fall an das zuständige Tribunal weitergeleitet.
Gegen den Mercedes-Test in Barcelona hatten Red Bull und Ferrari vor dem Grand Prix von Monaco Protest eingelegt. Es könnte ein Verstoss gegen das Regelwerk vorliegen, u.a. weil Mercedes bei den Fahrten von Nico Rosberg und Lewis Hamilton seine diesjährigen Automodelle eingesetzt hat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS