Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel (r.) empfängt den britischen Prinzen William (m.) und seine Frau Herzogin Kate (l.) im Kanzleramt in Berlin.

Keystone/DPA dpa/A2955/_WOLFGANG KUMM

(sda-ats)

Der britische Prinz William und seine Frau Kate haben zum Auftakt ihrer Deutschlandreise Kanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt in Berlin getroffen. Die Royals kamen am Mittwochmittag um halb eins an Merkels Amtssitz an, wo sie zum Mittagessen eingeladen waren.

Die Kanzlerin begrüsste den Besuch auf einem roten Teppich, vor dem Zaun jubelten Schaulustige dem Paar zu. Ihre Kinder George und Charlotte hatten der Queen-Enkel und seine Frau im Kanzleramt nicht dabei, mit nach Deutschland gereist ist der Nachwuchs des Königshauses aber.

Die Familie war kurz zuvor nach zwei Tagen in Polen mit dem Flugzeug in Berlin gelandet. Während ihrer dreitägigen Deutschlandreise machen die Royals ausserdem in Heidelberg und Hamburg Station.

Brexit wohl Gesprächsthema

Die Bundesregierung hatte angekündigt, dass Merkel mit ihrem Besuch auch über europapolitische Fragen sprechen werde - vermutlich also auch über den Brexit, den EU-Austritt der Briten. Das Gespräch sollte privat sein.

Der erste Besuch der vierköpfigen Familie in Deutschland wird allgemein als charmantes Signal in Zeiten harter Verhandlungen Londons mit Brüssel gewertet. Einen offiziellen Staatsbesuch macht William, der zweite der britischen Thronfolge nach seinem Vater Charles, mit seiner Familie aber nicht.

Rund zehn Minuten nach der Ankunft führte Merkel ihren Besuch auf einen Balkon des Kanzleramts, von dem man das Berliner Regierungsviertel überblickt - zur Begeisterung einer Schülergruppe aus Würzburg, die zufällig vorbeikam. William und Merkel winkten vom Balkon.

Geburtstag der Queen nachfeiern

Vom Kanzleramt aus wollten William und Kate zum Brandenburger Tor weiterfahren, wo Bürger die Gelegenheit für einen Blick auf die Royals bekommen sollten. Anschliessend war ein Besuch des Holocaust-Mahnmals geplant.

In Berlin-Marzahn wollte das das Paar am Nachmittag Helfer des Vereins Strassenkinder und der Robert-Enke-Stiftung treffen. Danach stand ein Besuch beim Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier auf dem Programm. Am Abend wollten die beiden in der britischen Botschaftsresidenz den 91. Geburtstag von Königin Elizabeth II. nachfeiern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS