Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin sind zum Start der weltgrössten Industriemesse in Hannover eingetroffen. Die Politiker betraten unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen die Stadthalle der niedersächsischen Messestadt.

Nach einem Termin zur Begrüssung wollten beide Politiker die Hannover Messe eröffnen und Reden halten. Zuvor hatte es Verzögerungen gegeben, da Putin verspätet gelandet war.

An dem Branchentreff sind diesmal mit gut 6500 Ausstellern aus 62 Ländern so viele Teilnehmer dabei wie seit zehn Jahren nicht mehr. Russland ist das aktuelle Partnerland und zeigt in Niedersachsen den bisher grössten Auslandsauftritt seiner Industrie.

Putins Besuch sorgte im Vorfeld für Verstimmungen. Kritiker werfen dem mächtigen Politiker Demokratieblockade vor. Vor der Stadthalle in Hannover hatten sich nach Polizeizählungen rund 350 Demonstranten versammelt.

Die Messe öffnet diesen Montag ihre Tore und läuft bis zum Freitag. Sie hat diesmal die Vernetzung der Industrie im Fokus und zeigt, wie sich die moderne Produktion über das Internet und über Firmennetzwerke zunehmend eigenständig organisiert und reguliert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS