Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Einige Neujahrsgrüsse dürften sich am Silvesterabend verzögert haben: Der Messenger-Dienst WhatsApp funktionierte zeitweise nicht.

KEYSTONE/EPA/HAYOUNG JEON

(sda-ats)

Der Messenger-Dienst WhatsApp ist am Silvesterabend zeitweise ausgefallen. Nach Angaben des Unternehmens wurde die Störung nach kurzer Zeit aber behoben.

"WhatsApp-Nutzer auf der ganzen Welt haben heute einen kurzen Ausfall erlebt, der jetzt behoben wurde", heisst es der Nachrichtenagentur Reuters zufolge in einer Mitteilung am Sonntagabend. Auch die Schweiz war von der Störung betroffen.

Wie zahlreiche Nutzer auf dem Kurznachrichtendienst Twitter am Sonntagabend beklagten, konnten sie Nachrichten weder empfangen noch versenden. Auch die Online-Version (web.whatsapp) konnte zeitweise nicht einmal geladen werden.

In Europa waren vor allem WhatsApp-Nutzer in Deutschland, Grossbritannien, den Niederlanden und Italien von der Störung betroffen. Der Grund für die Ausfälle ist noch nicht bekannt. Vermutet wird eine hohe Serverbelastung im Zusammenhang mit den Neujahrsgrüssen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS