Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem Fund von Metallsplittern in einigen Leckerli ruft das Unternehmen Kik einen Hundesnack-Adventskalender zurück. Es könne in Einzelfällen nicht ausgeschlossen werden, dass sich in den Hundekeksen in Knochenform Metallsplitter befänden, teilte das Unternehmen mit.

Der auf 50 Cent reduzierte Kalender (ursprünglich 1,99 Euro) sei deutschlandweit ausgeliefert worden, sagte eine Sprecherin. Auch in Österreich, Tschechien, Slowenien, Ungarn, Polen, der Slowakei und den Niederlanden sei der in China produzierte Kalender zu kaufen gewesen.

Der Artikel aus der Warengruppe/WGR 617 mit der Auftragsnummer 80652/00 könne in allen Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde erstattet. Das Unternehmen vertreibt vor allem Textilien zu günstigen Preisen, aber auch Geschenkartikel, Spielwaren und Heimtextilien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS