Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die mexikanischen Behörden haben einen der zehn von den USA meistgesuchten Kriminellen festgenommen. Der wegen "sexueller Ausbeutung von Kindern" gesuchte ehemalige Professor der University of Southern California, Walter Lee Williams, sei im Badeort Playa del Carmen gefasst worden.

Dies teilte die Staatsanwaltschaft am späten Dienstag mit. Der 64-Jährige stand seit Montag auf der FBI-Liste der zehn meistgesuchten Kriminellen.

Die US-Bundespolizei hatte eine Belohnung von bis zu 100'000 Dollar auf Hinweise zu Williams' Aufenthaltsort ausgesetzt. Die Behörde bezeichnete den Ex-Professor als "gefährlich", weil er wegen seines Status' "leichten Zugang zu Kindern" habe. Seine Opfer waren demnach männliche Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren.

Nach FBI-Angaben bereiste Williams auf der Suche nach Sex mit Jungen bevorzugt Indonesien, die Philippinen, Mexiko und Peru. Seit Ende April wurde nach ihm gefahndet. Den mexikanischen Behörden zufolge wurde Williams am Dienstagabend in einem Park festgenommen. Der 64-Jährige habe bei seiner Kontrolle nicht nachweisen können, dass er sich legal im Land aufhalte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS