Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Die Miami Heat stehen in der NBA in den Playoff-Viertelfinals. Der letztjährige Finalist setzte sich dank einem 106:94-Erfolg gegen die New York Knicks in der Serie mit 4:1-Siegen durch.
Angeführt von LeBron James, der in der AmericanAirlines Arena 29 Punkte, 8 Rebounds und 7 Assists zum Sieg der Heat beisteuerte, kämpft das Team aus Florida nun ab Sonntag gegen die Indiana Pacers um den Einzug in die Conference-Finals. Dwyane Wade und Chris Bosh erzielten jeweils 19 Punkte, für New York warf Carmelo Anthony 35 Zähler. Nach dem neuerlichen Ausscheiden warten die Knicks mittlerweile seit zwölf Jahren auf einen Sieg in einer Playoff-Serie.
Noch nicht entschieden ist das Duell zwischen den Los Angeles Clippers und den Memphis Grizzlies. Memphis verkürzte dank einem 92:80-Heimsieg in der Serie auf 2:3. Der spanische Center Marc Gasol war mit 23 Punkten der erfolgreichste Werfer des Abends. Das sechste Spiel findet am Freitag in Los Angeles statt.

SDA-ATS