Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Migros-Gruppe expandiert im Eiergeschäft. Ihre Handelstochter Saviva übernimmt die Lüchinger+Schmid-Gruppe, die Eier verarbeitet und die Gastronomie sowie den Detailhandel beliefert.

Die Übernahme erfolge im Rahmen einer Nachfolgeregelung rückwirkend per 1. Januar 2015, wie der Migros-Genossenschafts-Bund am Freitag mitteilte. Der Kaufpreis wird nicht genannt. Alle Mitarbeitenden werden übernommen.

Die Lüchinger+Schmid Gruppe beschäftigt rund 270 Mitarbeitende in 8 Verkaufs- und an den beiden Produktionsstandorten in Flawil SG und Kloten ZH. Sie erzielte 2013 einen Umsatz von 198 Mio. Franken.

Das Unternehmen ist laut den Angaben das führende Schweizer Handels- und Produktionsunternehmen für Eier, Eiprodukte, gekühlte Frisch- und Tiefkühlprodukte. Es verarbeitet Eier zu pasteurisierten Ei- und Convenience-Produkten.

Das Sortiment wird mit 100 Fahrzeugen an den Detailhandel, an Restaurants, Bäckereien und an die schweizerische Nahrungsmittelindustrie ausgeliefert. Die Migros-Gruppe ist bereits heute die grösste Abnehmerin von Frischeiern und Eiprodukten bei Lüchinger+Schmid.

Lüchinger+Schmid soll weiterhin als eigenständiges Unternehmen am Markt auftreten. Die Übernahme durch Saviva erfolgt vorbehältlich der Zustimmung der Wettbewerbskommission (Weko). Daniel Rüegg, Unternehmensleiter der Lüchinger+Schmid Gruppe, nimmt per 1. Februar Einsitz in die Geschäftsleitung von Saviva.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS