Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ricardo Rodriguez gelingt mit Milan ein gutes Debüt. Der Schweizer Internationale gewinnt mit den Mailändern das erste Testspiel der Vorbereitung gegen Lugano 4:0.

Ricardo Rodriguez kam wie weitere vier Neuzugänge, für welche Milan in den letzten Wochen insgesamt 87 Millionen Euro ausgegeben hatte, von Beginn weg zum Einsatz und stand nach einer Viertelstunde einem Tor nahe; doch Luganos neuer Keeper David Da Costa wehrte in Corner.

Nach der Pause erschien Rodriguez im mit 7000 Zuschauern ausverkauften Cornaredo nicht mehr, weil Milans Trainer Vincenzo Montella elf Wechsel vornahm und in den zweiten 45 Minuten vornehmlich Spieler einsetzte, welche auf der Verkaufsliste stehen und in Mailand keine Zukunft haben.

Trotzdem dominierte Milan den Dritten der letzten Super-League-Saison deutlich und erhöhte mit drei Toren in der letzten halben Stunde auf 4:0. Die Nachwuchsspieler Patrick Cutrone (2.) und Giovanni Crociata (63.) sowie der Argentinier José Sosa (83.) und Verteidiger Gustavo Gomez (90.) schossen die Tore.

SDA-ATS