Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die AC Milan verpasst es, in der Serie A näher an die Spitze zu rücken. Der 18-fache Meister kommt in der 21. Runde in Empoli nur zu einem 2:2.

Zweimal führten die Mailänder, zweimal glichen die Gastgeber aus. Das 2:2 nach einer guten Stunde erzielte mit dem 36-jährigen Massimo Maccarone ein Spieler, der seine Karriere in der Juniorenabteilung der AC Milan gestartet hatte. Als Goalgetter von Middlesbrough ist Maccarone auch dem FC Basel in schlechter Erinnerung. Der Lombarde schoss 2006 im Viertelfinal-Rückspiel des UEFA-Cups Sekunden vor Schluss den Treffer, der für die Basler das Out bedeutete.

Die aus der Super League zu Atalanta Bergamo gewechselten Remo Freuler und Berat Djimsiti kamen noch nicht zu ihrem Serie-A-Debüt. Beide sahen das torlose Remis beim Aufsteiger Frosinone von der Ersatzbank aus.

Resultate und Tabelle:

Empoli - Milan 2:2 (1:1). - 9000 Zuschauer. - Tore: 8. Bacca 0:1. 32. Zielinski 1:1. 48. Bonaventura 1:2. 61. Maccarone 2:2.

Frosinone - Atalanta Bergamo 0:0.

1. Napoli 20/44 (41:16). 2. Juventus 20/42 (37:15). 3. Inter Mailand 20/40 (25:13). 4. Fiorentina 20/38 (37:21). 5. AS Roma 20/35 (37:23). 6. AC Milan 21/33 (29:25). 7. Sassuolo 20/32 (25:21). 8. Empoli 21/32 (27:26). 9. Lazio Rom 20/28 (25:29). 10. Chievo Verona 20/27 (26:22). 11. Torino 20/26 (27:26). 12. Atalanta Bergamo 21/26 (21:24). 13. Udinese 20/24 (18:31). 14. Sampdoria 20/23 (29:32). 15. Bologna 20/23 (22:27). 16. Genoa 20/22 (23:26). 17. Palermo 20/21 (19:33). 18. Carpi 20/17 (19:35). 19. Frosinone 21/16 (22:45). 20. Hellas Verona 20/9 (13:32).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS