Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Milans Neuzugang Ivan Strinic wird vorerst nicht für seinen neuen Verein auflaufen können. Den Kroaten und Teamkollegen von Ricardo Rodriguez plagen Herzprobleme.

Ivan Strinic, der Linksverteidiger des WM-Finalisten Kroatien, muss wegen Herzproblemen bis auf Weiteres pausieren. Das gab sein Klub AC Milan bekannt.

"Bei einer Routineuntersuchung, die alle Profisportler in Italien absolvieren, wurde festgestellt, dass Ivan Strinic an einer Hypertrophie des Herzmuskels leidet, die eine gründliche Untersuchung mit anschliessender Ruhephase erfordert", schrieb Milan auf seiner Website.

Der 31-jährige Strinic war in diesem Sommer ablösefrei von Sampdoria Genua zur AC Milan gewechselt. Er erhielt einen Dreijahresvertrag. Für die Position des linken Aussenverteidigers ist Strinic bei den Rossoneri ein Konkurrent des Schweizer Internationalen Ricardo Rodriguez.

Es ist davon auszugehen, dass sie bei Milan schon seit rund zwei Wochen über die Herzprobleme von Strinic informiert waren. Deshalb verpflichteten die Mailänder vor wenigen Tagen von Genoa den uruguayischen Internationalen Diego Laxalt - auch er ein linker Aussenverteidiger.

Dass der Gesundheitszustand von Strinic derart problematisch ist, verändert nun auch die Perspektiven von Rodriguez. Für den Schweizer hatte Milan ein paar Offerten auf dem Tisch, ein Wechsel bis am 31. August schien möglich. Nun aber hat Milan sämtliche Verhandlungen dem Vernehmen nach abgebrochen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS