Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Fahrer des Militär-Jeeps war abgelenkt und hatte Glück: Er blieb unverletzt, als sich sein Puch überschlug.

Kapo GL

(sda-ats)

Ein spektakulärer Selbstunfall eines Militär-Jeeps ist am Montag im glarnerischen Mitlödi glimpflich ausgegangen. Der Puch kam von der Strasse ab und überschlug sich in einer Wiese. Der 21-jährige Militärangehörige am Steuer blieb unverletzt.

Der Lenker hatte auf der Fahrt Richtung Glarus wegen Unaufmerksamkeit die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, wie die Polizei mitteilte. Das Geländefahrzeug geriet rechts von der Fahrbahn, durchbrach den Strassenzaun und überschlug sich das Strassenbord hinab auf eine Wiese. Dort blieb der Wagen auf der Seite liegen. Am Fahrzeug und am Zaun entstand Sachschaden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS