Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Real Madrid und der FC Barcelona sind wegen Verstössen gegen das Wettbewerbsrecht beim Handel mit Fernsehrechten mit Millionenstrafen belegt worden.
Wie die nationale Kartellbehörde CNMC am Montag mitteilte, werden die "Königlichen" 3,9 und Barça 3,6 Millionen Euro zahlen müssen. Die Bestraften hätten "sehr ernste Vergehen" begangen, in dem sie Vierjahresverträge unterzeichnet hätten.
Das Wettbewerbsrecht sehe für solche Verträge zwischen den einzelnen Clubs und TV-Anbietern eine Höchstdauer von drei Jahren vor, hiess es. Die Bestraften können beim nationalen Gerichtshof Berufung einlegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS