Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Mindestens 14 Tote bei schwerem Busunglück in Honduras

Bei einem schweren Busunglück im Westen von Honduras sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. 25 weitere wurden schwer verletzt, als der Bus am Freitag im Departement Lempira wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Strasse abkam.

Bei den Passagieren handelte es sich um Zeugen Jehovas aus der Stadt Choloma, die Hilfsgüter in die verarmte Provinz bringen wollten, wie der Leiter der Verkehrspolizei, Quintín Juárez, mitteilte. Wegen ihrer religiösen Vorschriften verweigerten einige der Verletzten Bluttransfusionen, teilte das Spital mit.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.