Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei mehreren Bombenanschlägen in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Freitagabend mindestens 24 Menschen getötet worden. Im überwiegend von Schiiten bewohnten Stadtteil Baladijat detonierte nach offiziellen Angaben in der Nähe eines Cafés eine Autobombe.

Dabei seien neun Menschen ums Leben gekommen. Bei der Explosion eines weiteren Sprengsatzes im sunnitischen Stadtteil Slaich seien ebenfalls neun Menschen getötet worden. Im Stadtteil Karrada kamen den Angaben zufolge sechs Menschen ums Leben.

Wer für die Taten verantwortlich ist, war zunächst nicht klar. Zu früheren Anschlägen bekannten sich jedoch wiederholt sunnitische Extremistengruppen, die die von Schiiten geführte Regierung bekämpfen. Bagdad erlebt derzeit eine Welle der Gewalt. Am Vortag wurden bei Bombenanschlägen 36 Menschen getötet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS