Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem schweren Busunglück sind in Südindien am Mittwoch mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, krachte der Bus auf der Autobahn zwischen den Städten Bangalore und Hyderabad gegen die Absperrung des Mittelstreifens.

Der Benzintank explodierte und das Fahrzeug ging in Flammen auf. Dorfbewohner aus der Nähe sagten der Nachrichtenagentur IANS, der Bus sei innerhalb von Minuten ausgebrannt.

Nur wenige Passagiere, darunter der Fahrer und ein Helfer, konnten entkommen und wurden in ein Spital gebracht. Unter den Todesopfern waren den Angaben zufolge auch Kinder. Laut dem Nachrichtensender NDTV waren die meisten Passagiere auf dem Weg zu ihren Familien, um das Lichterfest Diwali zu feiern.

SDA-ATS