Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Afghanische Sicherheitskräfte am Ort des Bombenanschlags in Lashkar Gah, der Hauptstadt der Provinz Helmand.

Keystone/EPA/WATAN YAR

(sda-ats)

Bei einem Anschlag in Afghanistan sind mindestens acht Menschen getötet worden. Fünfzehn weitere, darunter zwei Frauen und drei Kinder, wurden bei der Explosion einer Autobombe in Helmands Provinzhauptstadt Laschkar Gah am Samstag verletzt.

Das teilte der Provinzratsvorsitzende Mohammad Karim Atal mit. Ziel des Anschlags seien Militärfahrzeuge vor einer Bank gewesen, wo Soldaten ihren Sold abgeholt hätten. Unter den Toten seien fünf Soldaten.

Ein Militärsprecher sagte dagegen, nur drei Soldaten seien getötet worden. Vier weitere seien verletzt worden. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS