Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem US-Drohnenangriff im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan sind neun mutmassliche Extremisten getötet worden. Der unbemannte Flugkörper habe am Samstag Raketen auf ein Gelände in Nord-Waziristan abgefeuert, das vermutlich als Unterschlupf radikaler Muslime gedient habe,.

Das teilten pakistanische Behördenvertreter mit. Die schwer zugängliche Bergregion gilt als Rückzugsgebiet für Kämpfer der Extremistenorganisation Al-Kaida und der radikal-islamischen Taliban.

Die Drohnenangriffe sind umstritten. Für das US-Militär sind sie ein wichtiges Mittel im Kampf gegen Extremisten. Pakistan sieht seine staatliche Souveränität verletzt und die Bemühungen erschwert, die Extremisten in der Grenzregion zu isolieren. Erst kürzlich hatte ein pakistanischer Parlamentsausschuss ein Ende der Drohnenangriffe gefordert.

SDA-ATS