Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Gefangenenaufstand im Nordosten Brasiliens sind mindestens sechs Häftlinge auf grausame Weise getötet worden. Nach Angaben der Polizei in der Kleinstadt Pinheiro handelte es sich bei den Toten wahrscheinlich um inhaftierte Sexualstraftäter.

Einige der Getöteten seien enthauptet und ihre Köpfe auf Gitterstäben aufgespiesst worden, sagte die Kommissarin am Dienstag dem regionalen Radiosender Mirante de Maranhão. Die Gefangenen hätten ausserdem mit der Ermordung weiterer sechs Häftlinge gedroht.

Ihrer Darstellung zufolge begann die Meuterei in der Nacht zum Dienstag als Protest gegen die Überfüllung des Gefängnisses. In den für 30 Häftlinge vorgesehenen Zellen sollen rund 80 Menschen untergebracht sein.

In brasilianischen Haftanstalten kommt es wegen Überbelegungen, fehlenden Aufsichtspersonals und Korruption immer wieder zu Gewaltexzessen. Die Pinheiro liegt etwa 300 Kilometer westlich von São Luis, der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaats Maranhão.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS