Navigation

Minnesota und Calgary bleiben auf Playoff-Platz

Dieser Inhalt wurde am 24. März 2015 - 07:11 publiziert
(Keystone-SDA)

Nino Niederreiter bleibt in der NHL mit den Minnesota Wild auf Playoffkurs. Minnesota kommt bei den Toronto Maple Leafs zu einem 2:1-Erfolg.

Zum Matchwinner von Minnesota avancierte der Österreicher Thomas Vanek mit einem Tor und einem Assist. Niederreiter schoss viermal aufs Tor und verliess das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz. Neun Partien vor Ende der Regular Season beträgt die Reserve der Wild im Playoff-Rennen fünf Zähler.

Noch enger wird der Schlussspurt für die Calgary Flames. Die Mannschaft des ehemaligen ZSC-Coach Bob Hartley liefert sich einen Zweikampf mit den Los Angeles Kings um den dritten direkten Playoff-Platz in der Pacific Division. Die Kanadier verteidigten ihren Zwei-Punkte-Vorsprung dank dem 3:2 gegen die Colorado Avalanche.

In jener Partie kam es nicht zum möglichen Schweizer Goalieduell. Sowohl Calgarys Jonas Hiller als auch Colorados Reto Berra waren nur Ersatz. Der Zuger Raphael Diaz kam für die Flames knapp elf Minuten zum Einsatz und lieferte eine ausgeglichene Bilanz ab.

Die Resultate der Spiele aus der Nacht zum Dienstag mit Schweizer Beteiligung: Toronto Maple Leafs - Minnesota Wild (mit Niederreiter) 1:2. Ottawa Senators - San Jose Sharks (mit Müller) 5:2. Dallas Stars - Buffalo Sabres 4:3. Calgary Flames (mit Diaz, ohne Hiller) - Colorado Avalanche (ohne Berra) 3:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen