Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das muss zwei Reisenden schwer im Magen gelegen haben: Ein Nigerianer und ein Dominikaner sind am Flughafenzoll Zürich mit insgesamt 1,3 Kilo Kokain erwischt worden. Sie hatten die Droge in Fingerlinge verpackt geschluckt.

Beim 32-jährigen Nigerianer brachte eine Medizinische Untersuchung Fingerlinge mit 500 Gramm Kokain zu Tage. Der 21-Jährige aus der Dominikanischen Republik hatte gar 800 Gramm Kokain im Bauch, wie die Zollstelle Zürich-Flughafen am Donnerstag mitteilte. Die Drogenschmuggler waren am 19. und am 27. Mai erwischt worden. Beide waren von Spanien her in die Schweiz eingereist.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS