Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das muss zwei Reisenden schwer im Magen gelegen haben: Ein Nigerianer und ein Dominikaner sind am Flughafenzoll Zürich mit insgesamt 1,3 Kilo Kokain erwischt worden. Sie hatten die Droge in Fingerlinge verpackt geschluckt.

Beim 32-jährigen Nigerianer brachte eine Medizinische Untersuchung Fingerlinge mit 500 Gramm Kokain zu Tage. Der 21-Jährige aus der Dominikanischen Republik hatte gar 800 Gramm Kokain im Bauch, wie die Zollstelle Zürich-Flughafen am Donnerstag mitteilte. Die Drogenschmuggler waren am 19. und am 27. Mai erwischt worden. Beide waren von Spanien her in die Schweiz eingereist.

SDA-ATS