Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Zahl der an einer Alkoholvergiftung gestorbenen Menschen in Kuba ist auf elf gestiegen. 59 weitere Menschen wurden noch in Spitälern der Hauptstadt Havanna behandelt, wie die kubanische Nachrichtenagentur Prensa Latina am Freitag berichtete. Zwei von ihnen befanden sich in kritischem Zustand.

Tags zuvor war in einem Bezirk am Rande Havannas ein Skandal durch den Verkauf von gepanschtem Alkohol bekanntgeworden. Der Alkohol war mit Methanol versetzt. Das zu Industriezwecken verwendete Methanol war zuvor aus einer staatlichen Pharmaeinrichtung gestohlen und illegal für den menschlichen Konsum verkauft worden.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS