Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein 31-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen mit 170 Stundenkilometern durch den San-Bernardino-Tunnel gefahren. Dies ist mehr als doppelt so schnell wie erlaubt. Was der Raser offenbar nicht wusste: Im Tunnel ist eine automatische Radaranlage installiert.

Der Lenker kam von Glarus her und passierte gegen 9.30 Uhr den Tunnel Richtung Süden, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte. Sie konnte den Raser unterhalb des Tunnelausgangs anhalten. Dem Mann wurde der Führerausweis auf der Stelle entzogen.

Erlaubt ist im San-Bernardino-Tunnel Tempo 80. Der Mann war somit - auch nach Abzug des Toleranzwertes - immer noch mehr als doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS