Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Mobilfunkdienstleister Mobilezone hat 2010 seine Verkaufserlöse leicht und den Gewinn deutlich steigern können. Der Umsatz stieg von 297,9 auf 300,0 Mio. Franken, der Gewinn kletterte um gut 8 Prozent auf 25,2 Mio. Franken.

Zum guten Ergebnis beigetragen hätten neben der klassischen Vermittlung von Mobilfunkabonnementen insbesondere die Verkäufe von Handy-Zubehör und Versicherungen für Mobiltelefone, hiess es am Freitag in einer Medienmitteilung. Insgesamt seien in den Mobilezone-Filialen 439'000 Handyabos abgeschlossen worden, 6000 weniger als im Vorjahr.

Fürs laufende Jahr rechnet Mobilezone damit, dass erneut zahlreiche neue Handy-Modelle die Nachfrage beleben werden. Allerdings werde das Marktumfeld auch in Zukunft anspruchsvoll bleiben.

Mobilzone will nach eigenen Angaben daher noch stärker in die Unabhängigkeit des Unternehmens investieren. Dazu entwickelt es derzeit etwa ein Computerprogramm, mit dem Kunden ihre Mobilfunkkosten analysieren können.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS