Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Schweizer Carsharing-Unternehmen Mobility will sein Autovermietsystem revolutionieren. Künftig sollen die Fahrzeuge nicht mehr auf festen Parkplätzen stehen und nach der Fahrt nicht wieder an ihren Ausgangspunkt zurückgebracht werden müssen.

Beim sogenannten "Free Floating" oder Einweg-Carsharing könnten die Autos per Smartphone live geortet, ohne vorgängige Reservation genutzt und danach auf städtischen Parkplätzen parkiert werden.

"Wir starten nächstes Jahr in einer grösseren Schweizer Stadt mit einem Pilotprojekt", sagte Mobility-Sprecher Patrick Eigenmann am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Er bestätigte damit eine Vorabmeldung der "Handelszeitung" (Ausgabe vom Donnerstag).

In welcher Stadt das Pilotprojekt stattfinden soll, sei noch nicht entschieden. "Mehrere Städte haben ihr Interesse bekundet", sagte Eigenmann. Geplant sei, das neue Angebot nach Abschluss der Pilotphase "in den grössten Agglomerationen der Schweiz auszurollen". Mobility hofft, damit jüngere Kunden an Bord zu holen und an die Genossenschaft zu binden.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS