Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der deutsche Modehersteller Hugo Boss hat 2010 einen Rekordumsatz verbucht und seinen bisher höchsten Gewinn eingefahren. Trotz der Preissprünge beim Rohstoff Baumwolle sei das Nettoergebnis um 82 Prozent auf 189 Mio. Euro geklettert, teilte das Unternehmen mit.

Der Umsatz habe dank zweistelliger Zuwächse im Schlussquartal am Jahresende mit 1,73 Mrd. Euro um elf Prozent über dem Vorjahresergebnis gelegen. "2010 ist das bisher beste Jahr der Unternehmensgeschichte", zog Hugo-Boss-Chef Claus-Dietrich Lahrs eine vorläufige Bilanz.

Im laufenden Jahr sei mit einem beschleunigten Umsatzwachstum und einem überproportionalen Anstieg des operativen und um Sondereffekte bereinigten Gewinns (EBITDA) zu rechnen, stellte Hugo Boss in Aussicht. Damit würde die operative Marge weiter steigen.

2010 erhöhte sich die operative Rendite vor Sondereffekten auf 20 Prozent von 17,3 Prozent im Vorjahr. Damit liegt Boss bereits auf dem Zielniveau des Jahres 2015: Dann soll bei einem Umsatz von 2,5 Mrd. Euro ein EBITDA von 500 Mio. Euro erwirtschaftet werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS