Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Polizei bei einem Einsatz in Las Vegas (Archiv)

KEYSTONE/AP/JOHN LOCHER

(sda-ats)

Die Anzahl der Gewaltverbrechen in den US-Grossstädten hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Laut der Bundespolizei FBI stieg die Zahl der registrierten Mordfälle in den 30 grössten Städten des Landes um insgesamt 14,8 Prozent.

Hintergrund ist die wuchernde Bandenkriminalität in den Metropolen. Landesweit wuchs die Zahl aller verzeichneten Gewaltdelikte im vergangenen Jahr um rund vier Prozent auf 124'000 an, wie die FBI am Montag (Ortszeit) mitteilte.

Die Fälle von Mord und Totschlag nahmen insgesamt um 8,6 Prozent zu, die Zahl der schweren Raubüberfälle und Vergewaltigungen um jeweils etwa fünf Prozent. Allerdings liegen die Kriminalitätsraten in den USA insgesamt immer noch deutlich unter dem Niveau der 90er Jahre.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS