Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die muba 2011 öffnet am (morgigen) Freitag in Basel ihre Tore. Rund 870 Aussteller präsentieren bis zum 13. Februar an der grössten Schweizer Konsumgüterschau ihre Produkte und Dienstleistungen. Das diesjährige Gastland Ägypten ist im Umbruch und steht so im Fokus.

Offiziell eröffnet wird die 95. Ausgabe der einstigen "Schweizer Mustermesse Basel" von Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf. Als offizieller Vertreter des Gastlandes Ägypten ist Botschafter Magdy G. Sharawy angekündigt. Gastkanton ist ferner Zug, das mit einem interaktiven Filmpanorama zur virtuellen Erlebnisreise einlädt.

Ganz real sind die politischen Veränderungen der letzten Tage in Ägypten. Da Tourismus wichtiger Wirtschaftsfaktor ist, halten Messe und Aussteller am seit zwei Jahren vorbereiteten Auftritt in Basel fest. Jedoch werden in Basel keine Ägypten-Reisen verkauft, und Musik- und Tanzdarbietungen an Ständen sind abgesagt worden.

Unpolitische Aufwartung

Die Messeleitung erwartet laut einem Sprecher keine Protestaktionen oder ähnliches in Basel. Sie habe mit der Polizei diverse Szenarien geprüft, und man sei vorbereitet. Der Eröffnungs-Rundgang führt traditionsgemäss auch durch Gastland-Stände, doch seien dort wie üblich keine Statements von offizieller Seite vorgesehen.

Im Zentrum der zehntägigen muba stehen laut Messeleitung die Bereiche Wohnen, Haushalt, Bau & Renovation, Garten, Gesundheit, Sport, Essen und Trinken, Reisen und Kultur, Multimedia und Mode. Dazu kommen Sonderpräsentationen, so zu den Themen Do-it-Yourself, Lebensbalance, Amateurfunk sowie solche von politischen Parteien.

Parallelveranstaltungen

An den muba-Wochenenden finden erneut Parallelveranstaltungen statt: So wird vom 10. bis 13. Februar die "NATUR"-Messe mit Kongress und Sonderausstellung zu nachhaltigem Wohnen durchgeführt. Zudem findet vom 4. bis zum 6. Februar die Basler Ferienmesse statt und vom 4. bis zum 13. Februar die Velomesse twoo.

Unter dem Strich am meisten Aussteller kommen aus der Schweiz, nämlich 709 (Vorjahr: 788), gefolgt von Deutschland mit 74 (87), Frankreich mit 16 (8) und Österreich mit 6 (17). 2010 hatte die letzte muba rund 300'000 Besucherinnen und Besucher angezogen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS