Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am Australian Open in Melbourne setzt sich die Serie der vielen Überraschungen im Turnier der Frauen fort. Mit Garbiñe Muguruza und Johanna Konta scheitern zwei Top-Ten-Spielerinnen in der 2. Runde.

Die Wimbledon-Siegerin Muguruza verlor gegen Hsieh Su-Wei (WTA 88) aus Taiwan 6:7 (1:7), 4:6, die Britin Konta unterlag Bernarda Pera (WTA 123) aus den USA ebenfalls in zwei Sätzen. Und auch die als Nummer 14 gesetzte Lettin Anastasija Sevastova (WTA 15) verabschiedete sich, ihre Niederlage gegen die Russin Maria Scharapowa kam allerdings nicht überraschend. Von den Top 16 des Tableaus waren zuvor bereits Venus Williams, Coco Vandeweghe, Julia Görges und Sloane Stephens auf der Strecke geblieben, die Hälfte der 32 Gesetzten hat sich bereits verabschiedet.

Als Lucky Loserin zog Bernarda Pera in die Runde der letzten 32 ein. Mit ihrem Sieg gegen die gebürtige Australierin Konta schaffte die 23-Jährige bei ihrer ersten Grand-Slam-Teilnahme gleich den Sprung in die 3. Runde, womit sie ihr bisheriges Karriere-Preisgeld beinahe verdoppelte.

Noch am Sonntag hatte es nicht danach ausgesehen, dass Pera im Melbourne Park ihren grössten Sieg der Karriere feiern wird. In der 3. Runde der Qualifikation verlor die gebürtige Kroatin gegen Viktorija Golubic klar in zwei Sätzen, nachdem sie in ihrer ersten Partie in Melbourne bereits auf eine Schweizerin getroffen war und dabei die ehemalige Australian-Open-Halbfinalistin Patty Schnyder ausgeschaltet hatte.

Pera schaffte aber nach dem Rückzug der Russin Margarita Gasparjan als Lucky Loserin doch noch den Sprung ins Hauptfeld und wird nun nach ihrem Coup in der Weltrangliste erstmals in die Top 100 vorstossen. Mit ihrem Sieg hält Pera, die nun auf die Tschechin Barbora Strycova trifft, auch die Flagge der Amerikanerinnen hoch. Nur vier von 14 angetretenen Spielerinnen aus den USA hatten die 2. Runde erreicht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS