Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ramallah - Die palästinensischen Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben die mutmasslichen Täter der beiden Anschläge auf jüdische Siedler in der vergangenen Woche festgenommen.
Die Mitglieder von zwei militanten Gruppen der Palästinenserorganisation Hamas würden verdächtigt, Planer und Täter der Attentate zu sein, sagte ein hochrangiger Vertreter der palästinensischen Sicherheitsbehörden. Um wie viele Festgenommene es sich handelt, wollte er aber nicht mitteilen.
Bei dem Anschlag am 31. August waren vier jüdische Siedler durch Schüsse getötet worden, die im Westjordanland bei Hebron in einem Auto unterwegs gewesen waren. Einen Tag später wurden zwei weitere Siedler bei einem ähnlichen Attentat östlich von Ramallah verletzt.
Zu den Taten hatte sich die Hamas bekannt. Sie fanden während des Nahost-Gipfels in Washington statt, bei dem Israel und die Palästinenserregierung nach fast zwei Jahren die Wiederaufnahme dauerhafter und direkter Friedensgespräche vereinbart hatten.
Die palästinensischen Sicherheitsbehörden hatten nach den Anschlägen gross angelegte Razzien gegen Hamas-Mitglieder und Sympathisanten der Organisation im Westjordanland eingeleitet. Bei mehreren Vergeltungsschlägen der israelischen Luftwache wurden am Wochenende zwei Palästinenser getötet und mehrere verletzt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS