Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Mutmasslicher Serienmörder in Brasilien geschnappt

In Brasilien ist ein mutmasslicher Serienmörder gefasst worden, der sich offenbar von Enthauptungsvideos radikaler Islamisten inspirieren lassen hat. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben am Mittwoch nach dem Fund von drei enthaupteten Leichen einen 23-Jährigen fest.

Er soll seine Opfer mit einer Axt attackiert und dann geköpft haben. Bislang habe die Polizei Kenntnis von sieben Opfern, von denen sechs getötet worden seien, zitierte das Nachrichtenportal "G1" einen Polizeikommissar aus Mogi das Cruzes im Staat São Paulo.

Der erste Mord soll am vergangenen Samstag verübt worden sein. Derzeit prüft die Polizei dem Portal zufolge, ob es noch weitere Opfer gab. Der junge Verdächtige gestand nach Aussage der Polizei die Tötungen, er soll ausserdem vorgehabt haben, insgesamt 36 Menschen zu ermorden.

In den Augen des Mannes handelte es sich bei den Opfern um Menschen, die auf der Strasse leben, "keine Steuern bezahlen und auf Kosten Anderer leben", was er ablehne. Auf die Idee der Enthauptungen sei er gekommen, als er sich entsprechende Videos radikaler Islamisten angesehen habe, zitierte "G1" den Polizeikommissar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.