Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Weil sie von ihren Kindern genervt war, soll eine Mutter in Russland ihre vier und sieben Jahre alten Söhne aus dem 15. Stock eines Wohnhauses in den Tod geworfen haben. Die beiden Kinder hätten keine Überlebenschance gehabt, teilte die Polizei mit.

Die 28-jährige Frau aus Dolgoprudny bei Moskau wurde demnach festgenommen. "Die Verdächtige hat im Verhör angegeben, dass sie sich von den Kindern gestört fühlte, also habe sie beschlossen, sie loszuwerden", sagte der Sprecher der Ermittlungsbehörde, Wladimir Markin, nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax am Sonntag.

Die Frau habe sich von ihrem Mann scheiden lassen wollen. Vor der Tat sei sie extra von ihrer Wohnung aus in die 15. Etage gestiegen und habe die Buben dann von einem Balkon geschubst. Der Vater war während der Tat in der Stadt Dolgoprudny bei Moskau nicht zu Hause.

SDA-ATS