Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach hunderten Delfinen sind an der peruanischen Nordküste auch zahlreiche Pelikane verendet. Auf einer Strecke von rund 170 Kilometern hätten Fischer an den dortigen Stränden mehr als 200 der Vögel aufgefunden, berichtete die Tageszeitung "El Comercio" am Samstag.

Ein Vertreter eines Fischerverbands sagte dem Blatt, einige der Pelikane hätten bei ihrer Entdeckung noch gelebt, seien aber nicht mehr zu retten gewesen.

Der Grund für das Sterben der Tiere war unklar. Erst Mitte April waren an der Küste der Region etwa 870 tote Delfine an Land gespült worden. Die peruanische Regierung leitete eine Untersuchung ein und ging von einem Virus aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS