Navigation

Nach Hungertod ihrer Tochter wird Frau zu 25 Jahre Haft verurteilt

Dieser Inhalt wurde am 04. Juni 2011 - 05:26 publiziert
(Keystone-SDA)

Nach dem Tod ihrer dreieinhalbjährigen Tochter ist eine Frau im US-Staat New Mexico zu 25 Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass das Mädchen verhungert und verdurstet war, während ihre Mutter im Internet World of Warcraft spielte.

Das Mädchen habe in ihrem letzten Lebensjahr gerade einmal eineinhalb Pfund zugenommen und zum Zeitpunkt ihres Todes nur 10,4 Kilogramm gewogen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Der Ex-Mann der Verurteilten war zum Zeitpunkt des Todes seiner Tochter auf einem Luftwaffenstützpunkt stationiert, bekannte sich vor Gericht jedoch schuldig, sein Kind vernachlässigt zu haben. Sein Strafmass soll am 15. Juni verkündet werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen