Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nn Kloten kassiert Luganos Goalie Elvis Merzlikins in 31 Minuten acht Tore. Am Freitag in Bern hält Merzlikins mit 37 Paraden den Schaden im Rahmen. Dennoch unterliegt Lugano dem SCB 0:5.

Die Neuauflage des letzten Playoff-Finals bot kaum Spannung. Ab der 21. Minute interessierte nur noch die Frage, ob Berns Torhüter Leonardo Genoni nach dem zweiten Assist (zum 2:0) auch zum dritten Shutout der Saison kommen würde. Genoni schaffte dieses Unterfangen mit nur 17 Paraden.

Ansonsten wurden die Trends der letzten Wochen bestätigt. Der Schlittschuhclub Bern fand nach der 3:6-Niederlage in Ambri sofort wieder in die Spur zurück und feierte den zwölften Sieg aus den letzten 14 Spielen. Verteidiger Ramon Untersander mit einem Powerplaytor nach neun Minuten und Andrew Ebbett 25 Sekunden nach der ersten Pause besorgten früh die Vorentscheidung.

Lugano gelang auch nach dem peinlichen 3:8 in Kloten keine Reaktion. Bern fand ohne grossen Widerstand des Gegners zum Sieg. Lugano holte aus den letzten acht Partien bloss einen Sieg (im Derby gegen Ambri) und gewann auswärts nur eines der letzten neun Spiele. Obwohl sich Goalie Merzlikins 46 Minuten lang bravourös dem Ansturm erwehrte, kassierte er letztlich fünf Gegentreffer. Simon Bodenmann, Martin Plüss und Calle Andersson trafen im Schlussabschnitt noch für Bern, den Leader nach Verlustpunkten.

Bern - Lugano 5:0 (1:0, 1:0, 3:0)

15'777 Zuschauer. - SR Fischer/Vinnerborg, Kovacs/Obwegeser. - Tore: 9. Untersander (Blum, Martin Plüss/Ausschluss Philippe Furrer) 1:0. 21. (20:25) Ebbett (Lasch, Genoni) 2:0. 47. Bodenmann (Lasch, Andersson) 3:0. 48. Martin Plüss (Noreau, Luca Hischier) 4:0. 60. Andersson (Arcobello, Ebbett/Ausschlüsse Klasen, Lapierre) 5:0. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Bern, 6mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Arcobello; Klasen.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Noreau, Beat Gerber; Jobin, Krueger; Andersson, Kamerzin; Lasch, Ebbett, Bodenmann; Ruefenacht, Arcobello, Simon Moser; Luca Hischier, Martin Plüss, Scherwey; Alain Berger, Reichert, Marco Müller.

Lugano: Merzlikins; Chiesa, Philippe Furrer; Hirschi, Julien Vauclair; Ronchetti, Sartori; Riva; Bertaggia, Lapierre, Gregory Hofmann; Martensson, Zackrisson, Fazzini; Bürgler, Sannitz, Klasen; Walker, Gardner, Reuille; Morini.

Bemerkungen: Bern ohne Macenauer, Lugano ohne Kparghai, Wilson, Fontana, Stefan Ulmer, Brunner (alle verletzt), Manzato (krank) und Sondell (überzähliger Ausländer). - Pfostenschuss Untersander (34.).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS