Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Erstmals seit neun Spielen gibt Paris St-Germain in der Ligue 1 wieder Punkte ab. Der Meister und Leader muss sich im Heimspiel gegen Lille mit einem 0:0 begnügen.

Am 1. Dezember hatte Paris St-Germain in Angers 0:0 gespielt. Dann hatte es neun Siege in Folge gegeben, ehe Lille den Meister am Samstag in dessen Stadion stoppte. Es war erst das vierte Mal in dieser Ligue-1-Saison, dass der PSG nicht siegte. Vor Angers und Lille hatten es nur Bordeaux und Stade Reims geschafft, den Parisern Punkte abzunehmen.

Gegen Lille vergab der Uruguayer Edinson Cavani in der zweiten Halbzeit die beiden besten Chancen für Paris St-Germain. Drei Tage vor dem Hinspiel in den Champions-League-Achtelfinals gegen Chelsea dosierte Trainer Laurent Blanc das Risiko. Abwehrchef Thiago Silva und Topskorer Zlatan Ibrahimovic wurden geschont. Mittelfeld-Taktgeber Marco Verratti wurde er nach der Pause eingesetzt.

Die Resultate der 26. Runde: Rennes - Angers 1:0. Paris Saint-Germain - Lille 0:0. Guingamp - Bordeaux 2:4. Nantes - Lorient 2:1. GFC Ajaccio - Troyes 2:3. Montpellier - Toulouse (mit Moubandje) 2:0. Reims - Bastia 0:1.

Rangliste: 1. Paris Saint-Germain 26/70 (63:12). 2. Monaco 25/45 (36:28). 3. Nice 25/39 (38:29). 4. Saint-Etienne 25/39 (30:28). 5. Nantes 26/39 (26:24). 6. Rennes 26/38 (34:31). 7. Angers 26/37 (25:24). 8. Lyon 25/36 (34:27). 9. Caen 25/36 (26:31). 10. Bordeaux 26/36 (36:39). 11. Marseille 25/34 (35:26). 12. Bastia 26/34 (25:29). 13. Lille 26/31 (20:20). 14. Lorient 26/31 (35:38). 15. Guingamp 26/31 (28:34). 16. Montpellier 26/29 (30:31). 17. Reims 26/29 (27:34). 18. GFC Ajaccio 26/27 (27:37). 19. Toulouse 26/21 (25:44). 20. Troyes 26/14 (19:53).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS