Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach einem Selbstunfall landete das Auto im Unterholz. Dort genehmigte sich der alkoholisierte Lenker vorerst einmal eine Mütze Schlaf.

Handout Kantonspolizei St. Gallen

(sda-ats)

Ein alkoholisierter Autofahrer ist am frühen Samstagmorgen in Flums SG mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Unfall wurde rund drei Stunden später durch einen vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer entdeckt.

Gemäss Erkenntnissen der Polizei, dürfte der 20-Jährige um 4.30 Uhr von Flums Kleinberg in Richtung Flums gefahren sein. Nach einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Auto.

Das Fahrzeug kam von der Strasse ab, prallte an ein Waldbord und gegen einen Baum. Ein anderer Automobilist meldete den Unfall um 7.30 Uhr der Kantonspolizei St.Gallen, wie diese am Samstag mitteilte.Die ausgerückte Patrouille fand den Lenker im Unfallfahrzeug schlafend vor.

Er hatte sich beim Unfall verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Ein Atemlufttest fiel positiv aus. Er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Am Auto entstand ein Sachschaden rund 7000 Franken.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS