Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schwere Zerstörungen auf der Karibikinsel Anguilla nach dem Durchzug von Hurrikan "Irma" - wegen der erwarteten Ankunft des Sturms im US-Bundesstaat Florida streicht die Fluggesellschaft Edelweiss Flüge dorthin.

KEYSTONE/AP Royal Navy/MOD

(sda-ats)

Die Fluggesellschaft Edelweiss annulliert wegen dem Hurrikan "Irma" am kommenden Sonntag die Flüge von und nach Tampa im US-Bundesstaat Florida. Die Flüge in die Karibik werden planmässig durchgeführt, wie es am Freitag auf der Homepage von Edelweiss hiess.

Der Rückflug von Tampa nach Zürich am Freitagabend soll laut der Homepage ebenfalls planmässig starten. Die Fluggesellschaft Swiss hatte bereits am Donnerstagabend bekannt gegeben, sämtliche Flüge von Zürich nach Miami und in die Gegenrichtung am Freitag, Samstag und Sonntag zu annullieren.

Bereits seit Mittwoch bieten die Airlines der Lufthansa-Gruppe inklusive Swiss und Edelweiss eine einmalige kostenlose Umbuchung für Miami, Tampa, Orlando, Havanna und Punta Cana an. Das erfolgt nach Swiss-Angaben aus "Kulanzgründen".

"Irma" wird am Samstag an der Südküste des US-Bundesstaates Florida erwartet. Die Behörden in Florida und im benachbarten Georgia forderten zehntausende Menschen in den Küstengebieten zum Verlassen ihrer Häuser auf.

Zuvor war "Irma" als Wirbelsturm der höchsten Kategorie fünf mit Windgeschwindigkeiten von fast 300 Kilometern pro Stunde über mehrere Karibikinseln hinweggefegt und hatte dort schwere Zerstörungen angerichtet. Es kamen mindestens zwölf Personen ums Leben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS