Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das brummende Geschäft mit Babynahrung in Asien und die wachsende Nachfrage nach Milchprodukten in Nordamerika hat den Umsatz des französischen Lebensmittelkonzerns Danone in die Höhe getrieben. Im ersten Quartal stieg der bereinigte Umsatz um 3,5 Prozent.

Währungsschwankungen mit eingerechnet fielen die Einnahmen dagegen um drei Prozent auf 5,3 Milliarden Euro. Der weltgrösste Joghurt-Hersteller mit Marken wie Actimel und Activia rechnet mit einem anhaltend schwierigen Umfeld in Schwellenländern. Das Unternehmen strebt aber für das Gesamtjahr weiterhin ein Plus der vergleichbar gerechneten Umsätze zwischen drei und fünf Prozent an.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS