Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ATP Madrid - Mit Rafael Nadal ist einer der Favoriten des ATP-Turniers von Madrid ausgeschieden. Die Weltnummer 2 unterlag im Achtelfinal Landsmann Fernando Verdasco und droht nun mit Boykott des Turniers.
Obwohl er den Startsatz verloren hatte, sah Nadal später wie der sichere Sieger aus. Er führte im Entscheidungssatz 5:2, ehe seinem Davis-Cup-Kollegen eine grosse Aufholjagd gelang. Nach 3:10 Stunden verwertete Verdasco schliesslich die entscheidende Vorhand zum 6:3, 3:6, 7:5.
Dreizehnmal hatten die beiden bisher gegeneinander gespielt, dreizehn Mal hatte der Sieger Nadal geheissen. In den sechs vorherigen Duellen auf Sand hatte Nadal alle 13 Sätze gewonnen und seinem Kumpel nur 28 Games zugestanden. Zudem war es für ihn nach 22 Siegen auf Sand die erste Niederlage seit dem Final von Rom 2011.
Allerdings wird der Weg zum Sieg beim French Open trotzdem über Nadal führen. Die Bedingungen in Madrid haben mit denjenigen von Roland Garros nur sehr wenig gemeinsam. Nadal wird in Paris zwei Handicaps weniger aufweisen, die ihn bei seinem Heimturnier wohl mehr stören als jeden anderen: die Höhenlage und die sehr rutschigen Plätze.
Nadal ging sogar noch weiter und droht mit Boykott des Madrider Turniers: "Wenn sie hier so weitermachen, dann bin ich sehr traurig, aber dann habe ich nächstes Jahr ein Turnier weniger in meinem Kalender", sagte er an der Medienkonferenz.

SDA-ATS