Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rafael Nadal scheitert bei seinem ersten Turnier seit Wimbledon im Viertelfinal. Der Weltranglisten-Zweite verliert in Peking gegen den Slowaken Martin Klizan (ATP 56) 7:6 (9:7), 4:6, 3:6.

Nadal führte gegen Klizan nach gewonnenem ersten Satz im zweiten Umgang mit Breakvorsprung 4:3 und war auf gutem Weg zum dritten Erfolg seit seiner Rückkehr auf die Tour nach gut dreimonatiger Verletzungspause. Doch der Slowake brachte Nadal mit seinen harten Grundlinienschlägen immer mehr in Bedrängnis und profitiert auch von der fehlenden Präzision im Spiel des Spaniers.

Mit Klizan hatte Nadal schon in der Vergangenheit seine Mühe gehabt. In den zwei vorangegangenen Duellen zwischen den beiden hatte der 25-jährige Aussenseiter in Roland Garros 2013 und in Wimbledon 2014 jeweils den Startsatz gewinnen können.

Neben Klizan schafften in Peking auch Novak Djokovic (ATP 1), Andy Murray (ATP 11) und Tomas Berdych (ATP 6) den Einzug in den Halbfinal. Murray setzte sich deutlich mit 6:1, 6:4 gegen den US-Open-Sieger Marin Cilic (ATP 9) durch.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS