Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Er gilt nicht erst seit Hoffenheims Sieg am Samstag gegen Bayern als Trainer-Kandidat in München: Julian Nagelsmann sorgt offenbar schon für eine Zukunft beim deutschen Meister vor.

"Meine Frau und mein Kind ziehen demnächst nach München. Wir bauen dort ein Haus. Wir haben eine familiäre Verbindung dorthin, das ist unsere Heimat", sagte der 30-Jährige in einem Interview mit "Eurosport".

Nagelsmann, zuletzt unter anderem als "Trainer des Jahres" in Deutschland ausgezeichnet, hatte seinen Vertrag mit 1899 Hoffenheim erst in diesem Sommer bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Dennoch gab er nun zu, dass der FC Bayern "in meinen Träumen schon eine etwas grössere Rolle" spiele. "Der FC Bayern würde mich vielleicht noch ein Stück glücklicher machen."

Sollte sich der Wechsel nach München, über den vor Nagelsmanns Vertragsverlängerung bereits heftig spekuliert worden war, aber nicht erfüllen, "werde ich trotzdem als glücklicher Mensch irgendwann zu Grabe gehen", sagte Nagelsmann: "Es ist nicht so, dass mein Lebensglück total vom FC Bayern abhängt."

Der Vertrag des aktuellen Bayern-Trainers Carlo Ancelotti läuft im Juni 2019 aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS